Yahoel

Yahoel leitet Abraham zum Himmel auf den Flügeln von Adlern

Aus der Apokalypse von Abraham,
reproduziert von einem Text aus dem 14.Jhr.

 

Yahoel auf Hebräisch © Barbara-Paraprem

 

Yahoel, der auch Yaho, Jehoel, Jaoel oder Iaoel genannt wird, soll einer der vielen Namen von Metatron sein (Namen von Metatron). Er kommt in der Apokalypse von Abraham vor, wo er ein Partner von Erzengel Michael ist. Im kabbalistischen Werk Berith Menucha von Abraham Merimon of Granada ist Yahoel ein Engel über das Feuer.

 Yahoel in der Apokalypse von Abraham

Die Apokalypse von Abraham ist eine pseudoepigraphische Arbeit, basierend auf dem Alten Testament. Wahrscheinlich zwischen etwa 70-150 n. Chr. geschrieben, ist sie jüdischer Herkunft und wird normalerweise als Teil der apokalyptischen Literatur betrachtet. Sie hat nur in altslawischen Rezensionen überlebt und wird nicht als maßgebliche Schrift jüdischer oder christlicher Gruppen angesehen.

Die apokalyptischen Abschnitt beginnt mit Abrahams Opfer für Gott als Erweiterung und Änderung der biblischen Erzählung der Genesis 15,8-17:

Die Stimme Gottes beauftragt Abraham ein Opfer auf dem Berg Horeb darzubringen, wo er eine Offenbarung erhalten wird. Abraham wird aufgefordert, sich darauf 40 Tage lang vorzubereiten. Der Engel Yahoel wird zu Abraham geschickt, der erschrocken von der Erfahrung ist, um ihn zu leiten und ihm beizubringen, wie man das Opfer ausführt. Yahoel stellt sich als ein Wesen vor, dessen „Name wie der von Gott selbst“ ist: „Ich heisse Yahoel, eine Kraft durch die Tugend des unausprechlichen Namens, der in mir wohnt“, gefolgt von einer langen Einführung seines Amtes (Kapitel 9-11).

Es heisst, das Yahoel auch der himmlishce Chorleiter ist, welcher die Engel die Hymnen lehrt, und der Kontrolle über die „Bedrohungen und Angriffe der Reptilien“ hat, der Engel mit der Hauptaufgabe des Schutzes und Wache über Israel. Yahoels Körper ist beschrieben als wie aus Saphir, sein Gesicht wie Chrysolith, sein Haar wie Schnee, sein Turban wie die Erscheinung eines Regenbogens, seine Kleider wie Purpur und ein goldenes Zepter in seiner rechten Hand.

Auf dem Berg Horeb, unter der Leitung von Yahoel und unterstützt von vielen anderen Engeln, bietet Abraham seine Opfer dar, aber nicht ohne von Azazel, dem gefallenen Erzengel und Verführer der Menschheit, gestört zu werden, der in Form eines unreinen Vogel auf die Schlachtopfer herabstürzt, und, mit einer menschlichen Stimme sprechend, Abraham versucht zu überreden, den heiligen Ort zu verlassen. Abraham lässt sich nicht verführen und Yahoel vertreibt Azazel. Yahoel fügt dann hinzu, dass die himmlischen Kleider, ursprünglich für Azazel gemacht, nun Abraham gehören (Kapitel 11-14).

Der dritte Teil der Apokalypse des Abraham beschreibt den Aufstieg von Abraham zum Himmel:

Abraham und Yahoel, von einer Taube getragen, steigen in den Himmel: Sie sehen ein großes Licht und eine große Menschenmenge, die in Aussehen, Gang, Entkräftung und lautem Weinen wechselten, und ein Feuer kam ihnen entgegen. Sie knieten nieder und beteten das Feuer an und eine göttliche Stimme war wie das Rauschen des Wassers zu hören. Yahoel lehrt Abraham ein Loblied zu singen, mit denen sie den Herrn bitten, ihr Gebet zu akzeptieren und das Opfer, das der Herr selbst gemacht hat. Als sie den 7.ten Himmel erreichen, sieht Abraham ein klassisches Beispiel der Merkabah: der Thron Gottes (aber Gott sieht er nicht), die vier Lebewesen als Mensch, Löwe, Ochse und Adler, und die vieläugigen Räder. Yahoel hat die Aufgabe, die Rivalität zwischen den Lebewesen zu mindern (Kapitel 15-18).

Write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s