Engel Cariel

Bild: „Cariel“ auf Hebräisch
© Barbara-Paraprem

 

Cariel ist ein Engel der unter Erzengel Camuel dient und bedeutet soviel wie „Der Freie/Die Freie“. Allerdings wird dieser Name zuweilen auch als „Löwe Gottes“ übersetzt, was ich für einen Irrtum halte. Wohl wegen der Ähnlichkeit zum Namen „Ariel“.

Dieser Name steht in Nähe zu Carolus, deutsch „Karl/Karla“ = „Der Freie, Held“, die romanisch-englische Form wird aber in der Bedeutung „Geliebte(r)“ interpretiert, zu englisch „carol“ = „Rundtanz, Freudenslied, religiöse Ballade“ (wie in der Erzählung „A Christmas Carol“ von Charles Dickens).

Cariel ist ein Engel für Liebe und Partnerschaft, sowohl was Beziehungen betrifft, als auch für Partnerschaften beruflicher Art. Er hilft bei der Kommunikation mit Freunden, Lebenspartnern und beruflichen Kollegen oder Projektpartnern. Auch bei Liebeskummer. Eine seiner Qualitäten ist Fürsorge, nicht nur für andere Menschen, sondern auch für Tiere oder Pflanzen (Natur).
Er hilft sich Selbst bzw. das was man will und wohin man möchte, im Auge zu behalten und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. So könnte man diesen Aspekt auch unter dem Begriff „Meditation“ oder „Bewusstsein“ zusammenfassen. Er stärkt den Willen, die Aufrichtigkeit, die Klarheit und hilft die Macht der Gewohnheiten zu überwinden. Er hilft das Haus (Wohung) und die Seele in Ordnung zu halten und in die eigene Mitte zu finden, d.h. ganz nach seiner Namensbedeutung hilft er sich von überflüssigem Balast zu befreien und wieder klar zu sehen, so dass dem, wo es sich wirklich lohnt, Wert beizumessen, auch Wert beigemessen wird, statt unnützen Dingen.

Ausserdem steht er für:
Sternzeichen: Steinbock, Planet: Saturn, Element: Blei, Farbe: Schwarz, Stein: Granat, Wochentag: Samstag, Tarot: Stab.

Aber auch im „Lemegeton Clavicula Salomonis“ (Engl.: The Lesser Key of Solomon), einem schwarzmagischen Zauberbuch, das eine Liste und Anweisungen zur Beschwörung von Dämonen, Zaubersprüche und Schadenszauber enthält, wird Cariel erwähnt, und zwar im 2.Buchteil „Theurgia Goetia„. Darin heisst es:

Der dritte Geist, der unter den grossen und mächtigen Hauptchef des Ostens gesetzt ist, heisst Camuel, der als König im südlichen Osten der Welt herrscht und viele Geister unter sich hat und kommandiert, 10 davon am Tag und 10 in der Nacht. Und jeder von diesen hat hat 10 Diener die sie begleiten, ausser Camyel, Sitgara, Asimel, Calym, Doobiel und Meras, die jeweils 100 Begleiter haben, aber Tediel, Moriel und Tugaros haben nichts von alledem. Sie erscheinen in einer sehr schönen und höflichen Art und sowohl am Tag als auch in der Nacht werden sie durch ihre Siegel herbeigerufen.

Die 10 die zur Nacht gehören und nachts erscheinen:
Orpemiel, Omyel, Camyel, Budiel, Elcar, Citgara, Pariel, Cariel, Neriel, Daniel.

Die 10 die zum Tag gehören und tags erscheinen:
Asimiel, Calim, Dobiel, Nodar, Phaniel, Meras, Azemo, Tediel, Moriel, Tugaros.

Ein Gedanke zu „Engel Cariel

Write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s