Komm

Bist Du glücklich oder verbirgt sich auch in Dir ein geheimes Herz,
das nur nachts dem viel zu engen Käfig entfliegt,
wenn der, der die eisernen Schlüssel trägt, schläft
und aus Versehen nur die kleine Tür offen stehen liess?
Ist Dein Starksein, das alle so bewundern,
der Fels, der Dich trägt oder die Mauer, die Dich schützt
und Dein warmes Lächeln entzündet am Ofen
in jenem Haus, wo Du ganz und sicher stehen kannst?
Wer hält die Hände Dein, wenn niemand mehr da ist,
wer deckt Dich zu, in den Nächten voller Schmerz,
wer liebkost Dein Gesicht und küsst Dich sanft auf Stirn und Lippen,
wenn die Welt, die rauhe, viel zu laut und viel zu hart
wie mit Messern in die Seele schneidet
und wie mit Stöcken Deine Haut wund und müde schlägt
als seist Du ein Stück Fleisch das man weich klopfen muss?
Komm in das Herz, das geheime, das riesengrosse, warme,
komm und ruh Dich aus.
Setzt Dich zu mir… Darf ich Dir eine Tasse Tee einschenken?
Lass uns reden. Oder schweigen.
Alles ist gut. Alles wird gut.

Barbara-Paraprem

8 Gedanken zu „Komm

  1. vielleicht ist das ‚mönchtum‘ oder leben in der inneren welt viel schwerer
    und härter als die ‚böse‘ welt
    ich bin jeden tag in der city und oft an den schlimmsten stressoren..hb
    zürich,bahnhofstr,central
    die kleinen leute,die dort rennen und oft grimmig dreinschauen,machen
    das nicht extra
    trotzen der elektronischen isolation&verblödung gibts noch leute,die
    ein nettes kleines wort (stroke,sagen die transaktionsanalytiker) schätzen
    und ab und zu sogar beantworten
    also,den schritt ins leben tun,das risiko von verletzung,stress,nicht
    abschalten muss man eingehen
    es gibt die geschichte eines mönchen,der sich über jahre in einen
    kasten einschloss,dass essen tat man vor die kastentür
    &auch bei notdurf etc sah er niemanden
    kann das zur ‚erleuchtung‘ führen! nein,eher zu einer psychose
    oder zumindest schizoiden verblödung..es gibt keine erleuchtung,
    bekehrung etc .. lernen ist eine langsamer prozess,
    ohne harte arbeit an sich,geduld und enttäuschung
    gehts kaum
    wir leben in der welt der materie,des kampfes,der(meist
    bitteren)erfahrung,aber es gibt ja auch gute erlebnisse
    wir kennen fast alle das leiden,und es nimmt eher noch
    zu mit dem altern..meist ist dann das sterben der letzte
    sch..job..und nachher?niemand weiss es,all die bücher
    und gurus sind lügner,die mit hirngespinsten viel geld
    holen
    religionen sind das geschäft mit der angst,als trost
    winkt der himmel oder eine ‚höhere stufe im nächsten
    leben‘ .. über solche gemeinheiten kann ich nicht
    lachen,da werd ich wütende und traurig
    gruss walter

  2. danke.ich kritisier andre meinungen höchstens ungewollt aus neid oä. aber es geht ja um schicksale und leiden.
    ein traum kann zu einer idee,einem projekt führen..deine hochkarätige kunst bringt vielleicht selten etwas geld,aber die treuen blogger bewegen mit deinem
    optimismus ihr herz

  3. ich bin sehr intolerant. aber tolerare heisst unrsprünglich erleiden,erdulden etc
    und wenn ich von dem eh schon mein mass habe,darf ich dann nicht ehrlich und direkt sein?es gibt echtes wissen,und nur auf das kann ich definitv bauen.dann gibt es plausibles,das ich nicht beweisen kann,aber oft muss ich es glauben,um zu entscheiden oder in gesprächen zb für die roma partei ergreifen. ein unbequemer mensch wird fast immer kritisiert oder veretzt,an das kann ich mich gewöhnen,da kann man sogar stärker werden und trotzdem sensibel für andere bleiben

Write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s