ASMR

Ich hatte bereits vor einigen Monaten einmal darüber berichtet, dass ich ASMR Videos/Audios durch einen Zufall für mich entdeckt habe. ASMR ist die Abkürzung für „Autonomous Sensory Meridian Response“, zu Deutsch etwa „Autonome sensorische Meridian Antwort“. Viele andere Menschen erleben dieses Phänomen ebenfalls, bei dem ein sehr wohltuendes Kopfkribbeln erfahren wird, meistens ausgelöst durch verschiedenste Geräusche, aber auch z.B. durch das blosse Beobachten von Handbewegungen (hand moves), Blicken, „persönlicher Zuwendung“ (personal attention) oder Rollenspielen (roleplays).

Ich erinnere mich, dass ich solches auch schon vor Jahrzehnten erlebte, aber da war dieses Phänomen noch nicht diskutiert, und den Begriff ASMR gab es da noch nicht. Z. B. schaute ich mal ein Lernvideo für klassische Massage an und empfand dabei fast das gleiche Wohlgefühl, wie wenn ich tatsächlich selbst massiert würde. Oder ich sass im Zug und hatte während der Fahrt auch dieses Kopfkribbeln. Allerdings nur in einem bestimmten Zug und nur einige male. Dennoch freute ich mich bereits im vorraus, wenn ich wusste, dass ich wieder diese Strecke fahren würde.

Entgültig entdeckte ich ASMR für mich nur durch einen Zufall: Ich wollte mir „Sleep phones“ (Schlafkopfhörer) kaufen und schaute mir daher vorher auf YouTube ein Produktvideo an. Die Dame, die diese Kopfhörer vorstellte, ist eine sogenannte „ASMR Artistin“ und tat dies flüsternd mit äusserst sanftem Ton. Ich dachte zuerst: ‚Hä? Was ist mit der los? Will die mich verarschen???‘ Doch dann merkte ich, wie wohl mir ihre Stimme tat und weil ich unterhalb des Videos „ASMR“ las, googelte ich nach dieser Abkürzung und entdeckte diese wunderbare Welt für mich.

Seither höre ich fast jeden Tag ASMR Audios, zumeist zum einschlafen. Ganz wichtig dabei ist, dass man 1.tens dies über Kopfhörer tut, weil ansonsten der Effekt kaum der gleiche ist, selbst wenn es ganz ruhig rundherum ist. Zweitens dass man natürlich ungestört ist und sich, wenn möglich, hinlegen kann. Ich habe aber auch schon inmitten eines Cafés ASMR Audios gehört, was auch gewirkt hat, aber niemals so stark, wie abends im Bett.

Was ich und auch andere ASMR-Begeisterte schon erfahren haben: dass plötzlich keine oder fast keine Wirkung mehr damit erzielt wird. Dann kann es sehr hilfreich sein, einfach einige Tage damit auszusetzen. Oder neue Trigger auszuprobieren, neue ASMR Künstler.
Ich entsinne mich, dass ich mal für einige Wochen keine mehr gehört hatte, weil ich auf einer Reise war, dann nach Hause kam, dazu noch sehr müde war und die Wirkung… hach… einfach unbeschreiblich… schöner wie jede reale Massage, die ich jemals hatte! Jeder Ton: eine absolut gigantische Wohltat!
Was ich überhaupt nicht mag: Essgeräusche und Kussgeräusche, für die es auch eigene Videos mit nur diesen Geräuschen gibt. Oder wenn die „Weiber“, die ein Video produzieren, lange, lackierte Nägel haben, haha…

Hier einige mögliche, populäre „Auslöser“, nach denen zusammen mit dem Stichwort „ASMR“ auf YouTube gesucht werden kann:

– Klopfen (Tapping)
– Flüstern (Whispering)
– Stoffe/Handtücher falten/streichen (Towel folding)
– Schamponieren (Shampooing)
– Kopf Massage (Head massage)
– Kratzen, z.B. Karton, Holz, Metall… (Scratching)
– Spielen mit Streichhölzern (Playing with matches)
– Wasser giessen (Water pouring)
– Sprühflasche (Spray bottle)
– Mikrofon bürsten (Brushing microphone)
– Haare kämmen (Brushing hair)
– Knistern, z.B. mit Plastik (Crinkle)
– Hantieren mit versch. Materialien wie Holz, Glas, Metall, Papier, Sand,…
(Wood, glass, metal, paper, sand,…)
– Rollenspiele (Roleplay),
wie Haarsalonbesuche, ärztliche Untersuchungen, Kosmetiksalon, Massage, Ohren putzen…

und viele weitere…

Es gibt auch spezielle Videos, die dutzende versch. Auslöser kurz nacheinander einspielen für all diejenigen, die gezielt herausfinden wollen, welcher „Trigger“ bei ihnen am besten wirkt, oder auf der Suche nach neuen sind. Dazu z.B. „ASMR trigger finder“ oder „ASMR trigger assortment“ eingeben.

Achtung: Es gibt viele Videos auf YouTube, die von sehr schlechter Audioqualität sind, mit viel Hintergrundrauschen. Ich empfehle solche gleich wieder abzustellen und nach welchen mit glasklarer Audioqualität zu suchen. Dabei spielt das, was zu sehen ist (Video, Standbild) eine untergeordnete Rolle, es sei denn natürlich, dass jemand auf Rollenspiele steht.
Auch wirkt nicht jeder ASMR Artist bei jedem gleich: die einen mögen lieber Frauenstimmen, die anderen Männerstimmen, und man muss schon ein bisschen suchen, bis man vielleicht jenen ASMR Artist gefunden hat, der zu einem passt, und auch da mögen nicht alle Videos des betreffenden Künstlers gleich gut „einfahren“. Manchmal möchte ich auch „null Gequatsche“ bzw. Flüstern, dazu einfach nebst den anderen Stichworten „no talking“ eingeben.

Die Playlist oben enthält einige Videos bzw. Audios, die derzeit bei mir am besten wirken und ich in Endlosschleife anhören könnte… „sabber“, hahaha…

smilie sobber

Ich bin so dankbar dafür, dass ich das entdecken durfte und so nun gezielt zu meiner Wohltat nutzen kann – ganz ohne jede Hilfe von aussen, mal abgesehen von den ASMR Künstlern, die sich die Mühe machten, solche Audios, z.T. mit grossem technischen Aufwand, zu produzieren. Aus lauter Dankbarkeit hatte ich dem einen ASMR Künstler, den ich mittlerweile aber nicht mehr zu meinen Favoriten zähle, sogar eine kleine Summe gespendet.

Ich mag es jedem nur gönnen, wenn er das auch für sich entdecken kann.

 

Links

Wikipedia: ASMR (Deutsch)
(Wikipedia schreibt allerdings von einem „emotionalen Kopfkribbeln“, was völliger Bullshit ist. Das Kopfkribbeln ist nicht „emotional“, sondern eine handfeste, körperliche Empfindung!)
Wikipedia: ASMR (English)

www.asmr-deutschland.de

2 Gedanken zu „ASMR

  1. Ich kann mir gut vorstellen, was hierbei geschieht – in unserer von Lärm überfrachteten Zeit kommen wir mir diesen Geräuschen zur Ruhe und dahinter ahnen wir … wie wohltuend! die Stille.
    Ich grüße Dich herzlich
    Barbara

Write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s