Suchet, so werdet ihr finden!

baby-vyacheslavln-pixabay-com
Photosource: VyacheslavLn – pixabay.com

„Suchet, so werdet ihr finden.“

Matthäus 7, 7

Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass es heisst: „Suchet, so werdet ihr finden“ und nicht „Findet, so werdet ihr finden“? Für gewöhnlich wird dieser Satz aus der Bibel so interpretiert, dass man, wenn man nur lange oder angestrengt genug sucht, auch findet, d.h. etwas erreicht, bekommt. Aber wer gefunden hat – seien es Antworten, Dinge, Menschen, „Wahrheiten“… whatever! – wie neu, unmittelbar, frei sind dessen Eindrücke? Alles was wir wahrnehmen vergleichen wir zumeist mit längst vergangenen Erfahrungen, weil uns das eine Sicherheit suggeriert, die Dinge einordnen zu können, unter Kontrolle zu haben und nicht machtlos zu sein. Aber sobald wir zu „wissen“ scheinen, wie offen sind wir dann noch für das, was gerade geschieht und jenseits aller Schubladisierungen liegt? Es ist, als sähen wir beständig alles und jeden durch irgendeine wie auch immer geartete Brille, angenehm oder unanagenehm. Aber kann man das wirklich „finden“ nennen? Wir scheinen zu leben, beschäftigen uns aber in Wahrheit mit Erinnerungen körperlicher, emotionaler oder gedanklicher Art.

Bei einer anderen Bibelstelle, Prediger 3, werden verschiedene (gegensätzliche) Erfahrungsmöglichkeiten aufgezählt und es heisst:

„Ein jegliches hat seine Zeit…suchen und verlieren…“

Suchen und verlieren! Nicht: Gewinnen und verlieren. Man könnte doch meinen, dass der, der nicht verliert, etwas gewinnt, aber nein: Suchen und verlieren…

Oder in 1. Korinther 8, 2:

„So aber jemand sich dünken läßt, er wisse etwas, der weiß noch nichts, wie er wissen soll.“

Es scheint als würde da auf paradoxe Weise auf die Fülle in der Leere gedeutet, das „bekommen“ mit leeren Händen, das Wissen im Nichtwissen, die Antwort in der Frage, das Finden im Nicht-Finden… das Leben im Tod.

spruch-barbara-paraprem-2016
Foto: © Barbara-Paraprem, 2016

Spruch auf einer Tafel in einem Café:

„Und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage.“

Write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s